Caritas 2018

 

In Deutschland fehlen eine Million Wohnungen. Mit steigenden Mieten erleben Menschen zunehmend, dass allein ihr Geldbeutel entscheidet, in welchem Stadtviertel sie zuhause sein können. Deutschlandweit sind die Mieten von 2012 bis 2016 um insgesamt 16 Prozent gestiegen. Selbst Polizisten, Krankenschwestern, Pfleger oder Erzieherinnen finden keine bezahlbaren Wohnungen mehr. Manche von ihnen müssen mehr als ein Drittel ihres Einkommens für die Miete ausgeben. Die Wohnungsnot greift tief in das Leben von Familien, alten und einkommensschwachen Menschen oder Studenten ein.


zuhause-fuer-jeden.de